1. Berufspraktische Woche: 24.9. - 28.9.18

Sie ist wohl der Höhepunkt in der Orientierungsphase, die Berufspraktische Woche. Diese praxisorientierte Berufsorientierung soll Einblick in die Berufswelt ermöglichen und die PolyschülerInnen in ihrer richtigen Berufs- bzw. Fachbereichswahl unterstützen. Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen in 51 verschiedenen Lehrbetrieben, die unsere 61 SchülerInnen in dieser Woche begleitet und betreut haben. DANKE! ...RA

AMS und BIZ Besuch

...immer wieder ein wichtiger Programmpunkt in unserer Orientierungsphase ist der Besuch im AMS (BIZ). Frau Mag Sylvia Zumtobel ist immer bestens vorbereitet und bringt uns die Aufgaben des AMS und des BIZ näher, gibt wichtige Hinweise zum Bewerbungsgespräch, hilft den Schülern bei der richtigen Berufswahl, berichtet über offene Lehrstellen im Bezirk, ist Anlaufstelle für Arbeitssuchende, uvm... RA

Wandertag, Lenzenanger, Obtarrenz, 12.9.18

... über Stock und Stein und über den sogenannten "Hoach´n Übergong" (Salvesenklamm) führte uns unser Wanderweg von der Schule zum Lenzenanger in Obtarrenz, wo wohl eine der schönsten Fußballanlagen im Tiroler Oberland beheimatet ist.

Wie kommen wir durch das Spinnennetz? Wie errichten wir den "Tower of power"?  Wie bringen wir möglichst viele SchülerInnen auf ein kleines Stück Decke? Mit diesen Fragen mussten sich die PolyschülerInnen auseinandersetzen. Nach einem gemeinsamen Griller stand noch die Luftballonpolonaise zusammen mit den Klassenvorständen auf dem Programm ...RA

Alpenresort Schwarz, 5 Sterne Wellnesshotel in Mieming, 11.9.18

... unsere Schüler und Schülerinnen kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Eine Hotelanlage, die keine Wünsche offen lässt, .... mit 5.500 m² Spa und Wellnessbereich, 27 Loch-Golfanlage, 32.000 m² Hotelpark mit traumhaftem Natur-Badesee, der als „Schönster Hotelgarten Österreichs“ ausgezeichnet wurde, die einzelnen Obstgartln (1-5) mit ihren zahlreichen tollen Zimmern und Suiten, die allerdings 1.500 € pro Nacht kosten, und somit für uns eher unerschwinglich sind, kulinarische Gaumenfreuden, das Greenvieh und die Stöttlalm, eine Privatklinik mit eigenem medizinischen Gesundheitszentrum, Yoga und Qi-Gong Kurse, SPA Behandlungen, und vieles mehr, malerisch gelegen am Mieminger Plateau, umgeben von zahlreichen Gebirgsketten, und mit Sicherheit auch eine gute Lehrausbildungsstätte für Tourismusberufe. ...RA

Besuch MPreis Zentrale in Völs, 11.9.18

253 Filialen, der Großteil in Tirol, ca. 6.000 Mitarbeiter, mehr als 250 regionale Lieferanten und über 1.000 BIOprodukte. Beeindruckende Zahlen, die uns da bei unserem (Dienstleistungen, Tourismus, Handel/Büro) Betriebsbesuch bei der Firma MPreis in der Zentrale in Völs präsentiert wurden. Ein Familienbetrieb der 1920 von Johann und Therese Mölk in Innsbruck gegründet und begonnen wurde.RA

Betriebserkundung KTZ Konrad Traxl Antriebstechnik, Zams, 11.9.18

Vor 27 Jahren hatte der Unternehmer Konrad Traxl zusammen mit seiner Frau sowie mit einem Gesellen und zwei Lehrlingen in Zams begonnen, Zahnräder herzustellen und zu reparieren. Inzwischen ist die Firma KTZ auf knapp 50 MitarbeiterInnen, darunter 7 Lehrlinge, angewachsen und erwirtschaftet einen Umsatz von über 5 Millionen Euro jährlich. Mittlerweile hat KTZ auch einen neuen Firmenstandort etwas außerhalb von Zams eröffnet. Dort konnten sich auch die Schüler der Metall/Elektrogruppe von der Qualität der Produkte (Zahnräder, Kegelräder und Schneckenräder in allen Größen und Facetten)  überzeugen. Zudem betreibt die Firma auch noch ein eigenes Wasserkraftwerk am Kronburgbach, welches die Firma mit genügend Strom versorgt. RA

Halloween: Schmink-Workshop

Halloween in der PTS Imst...

 Das „Gruselfest“ steht vor der Tür und die Vorbereitungen zum schaurig-schönen Treiben liefen in der Dienstleistungs-Gruppe auf Hochtouren.

Im Workshop „Halloween“ stellten die Teams dann ihr Können unter Beweis: eine Schülerin war „Make-up-Artist“, die andere „Model“ – und das Ergebnis zeigte sich im anschließenden Fotoshooting.

 Mehr zum Thema Maskenbilden gibt’s dann nach den Ferien in Teil 2 des Workshops. (i.ra-kie)

 

Berufssafari Innsbruck

Am Dienstag, dem 4. Okt. 2016, besuchten wir die die Berufssafari im Wifi Innsbruck. Dort konnten sich die Schülerinnen und Schüler nochmals über Tätigkeiten und Anforderungen in den Fachbereichen informieren.

Verschiedene Tiroler Firmen stellten ihre Betriebe und die dort ausgebildeten Lehrberufe vor. Auch konnten so manche einfache Tätigkeiten vor Ort ausprobiert werden.

Nachfolgend einige Impressionen.

 

Exkursion Brettschichtholzwerk Pfeifer

Am Donnerstag, den 15. Sep. 2016 durften die Schüler der technischen Fachbereiche Metall, Elektro, Holz und Bau eine Exkursion in das Brettschichtholzwerk der Firma Pfeifer in der Imster Industriezone durchführen.

Neben einer grundsätzlichen Einführung in den Aufbau und die Abläufe in der Firma Pfeifer durch Frau Sarah Kathrein konnte auch das Brettschichtwerk besichtigt werden. Die von Herrn Manjo Wulfert einfach erklärten Vorgänge haben bei allen Teilnehmern bleibende Eindrücke hinterlassen und das Verständnis für die Abläufe in diesem Werk geförderte. DANKE! 

 

 

Sport- und Spielefest

...sportlich, geschickt und voll mit Wissen präsentierten sich die SchülerInnen der PTS beim abschließenden Team(Klassen)bewerb im Sportzentrum Imst. Nachdem wirklich hervorragende sportliche Leistungen in den Lauf- und Sprungbewerben erbracht wurden und auch sehr viele ihre Talente und ihr Wissen unter Beweis stellen konnten, setzte sich schließlich die A-Klasse vor der B- und C-Klasse in diesem Klassenbewerb durch... und in der Schule warteten dann noch sehr viele tolle Preise, dankenswerterweise gespendet von der RAIKA Imst...

Funtag Fiss

...zum Abschluss des Schuljahres 2014/2015 verbrachten wir einen erlebnisreichen Tag in Fiss. Wir wanderten gemeinsam von der Bergstation Bergdiamant über den Oberen Sattelkopf zur Möseralm. Dort erwarteten uns viele Attraktionen im Funpark, wie der Fisser Flieger, der mit 80 km/h über die Almwiesen fliegt, die Skyswing,  eine riesengroße Schaukel, die auch Überschläge macht, und der Fisser Flitzer, der uns wieder ins Tal brachte...

Projekttage Werfenweng

...wir besuchten die Eisriesenwelt, die größte Eishöhle der Welt,  fuhren mit dem Grubenhunt in das Salzbergwerk am Dürrnberg in Hallein, staunten über den großen Dom in Salzburg, machten Experimente im Haus der Natur  und shoppten durch die Getreidegasse, hatten eine Führung durch die Burg Hohenwerfen und waren begeistert von der Greifvogelschau dort, waren super untergebracht im Zistelberghof in Werfenweng und vergnügten uns zum Abschluss in der Thermenanlage Amade in Altenmarkt, vor allem ließen wir uns durch den Dauerregen die Freude nicht nehmen, und warn dann bei der Heimreise a no fest miad...

Deutsches Museum in München

...optisch beeindruckt von sichtbar gemachtem Strom, akustisch beeindruckt von ohrenbetäubenden Einschlägen von Blitzen in Kirche und Wohnhaus, zeitlich eingeholt in der Altamira Höhle, beeindruckt von der Kunst des Glasbläsers, überwältigt von der Größe des DM, und, und, und...... 

VERMESSUNGSÜBUNGEN im Fachbereich Holz/Bau

... dabei kam auch das neue Nivelliergerät-gesponsert von der Raiffeisenbank Imst-erstmals zum Einsatz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte dann doch jeder Schüler den Durchblick...

ADVENTMARKT

... gemeinsam mit dem Kindergarten Unterstadt, der Volksschule Unterstadt und den beiden Mittelschulen veranstalteten wir heuer zum zweiten Mal einen Adventmarkt im Schulzentrum Imst Unterstadt. Zahlreiche von den Kindern selbstgebastelte und -gemachte Geschenkideen, Christbaumschmuck, Adventdekoration und kulinarische Leckereien wurden auf 13 Ständen zum Verkauf angeboten, -und auch verkauft. Für das leibliche Wohl zeigten sich unsere Schüler verantwortlich. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den Kindergartenkindern und von den Schülern der Volks- und der Musikmittelschule. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung , die auch zahlreiche Besucher anlockte. Dank ergeht an all jene, die einen Beitrag zum Gelingen des Marktes geleistet haben, vor allem an die Kinder. Guat habt´s es g´macht!!!! ....

Krematorium Innsbruck

... ein interessanter und informativer R-Block in Innsbruck. Herr Stefan SCHÖLLENBERGER führte uns dort durch das Krematorium. Er brachte uns die Geschichte des Krematoriums näher, erklärte uns den Ablauf vom Tod eines Angehörigen bis zur anstehenden Kremierung, informierte uns über die Technik des Hauses und gab Auskunft über Vor- und Nachteile einer Verbrennung...

Maskenbilden Teil 1 --------- HALLOWEEN

Die Dienstleistungsgruppe hat nach einer kurzen Einführung zum Thema "Maskenbilden" wahre Grusel-Kunstwerke auf Gesichtern und Gliedmaßen geschaffen. Ganz im Sinne von "schaurig-schön-grausig" haben die Mädchen phantasievolle Illusionen von Horror-Masken an Figuren von Tim Burton erinnernde Make-ups und frappant echt wirkende Wunden und Schussverletzungen kreiert.

Locherboden

... der Weg führte uns von Mötz entlang des Kreuzweges hinauf zum Locherboden. Die 14 Kreuzwegstationen hielten wir fest. Oben angekommen gab es-wie bei einer Wallfahrt üblich-ein Paarl Würstl. Anschließend musssten wir dann noch Aufgaben in der Wallfahrtskirche und in der Gnadenkapelle erledigen. Zurück wählten wir den Weg über Zein zum Mieminger Badesee, wo Paul mit dem Bus(ch) auf uns wartete...

SPORT- und SPIELEFEST

...sportlich, geschickt und voll mit Wissen präsentierten sich die SchülerInnen der PTS beim abschließenden Team(Klassen)bewerb im Sportzentrum Imst. Nachdem wirklich hervorragende Leistungen erbracht wurden, setzte sich schließlich die B-Klasse vor der A- und C-Klasse durch...