Unterricht

Pflichtgegenstände

In den allgemeinen Pflichtgegenständen und in den Fachbereichen werden grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse (Schlüsselqualifikationen) vermittelt. Durch betont handlungsorientiertes Lernen soll die Erschließung der individuellen Begabungen und die Lernmotivation gefördert werden.

Die Pflichtgegenstände Deutsch, Englisch und Mathematik werden in 2 Niveau- bzw. Leistungsgruppen [Leistungsgruppe mit normalen Erfordernissen (LnE) und Leistungsgruppe mit vertieftem Bildungsangebot (LvB)] unterrichtet.

Die Polytechnische Schule ist österreichweit flächendeckend organisiert und je nach den örtlichen Gegebenheiten entweder als selbstständige Schule oder in organisatorischem Zusammenhang mit einer allgemein bildenden Pflichtschule eingerichtet.


Alternative Pflichtgegenstände - Cluster

Jede Schülerin und jeder Schüler hat am Ende der Orientierungsphase (O-Phase) einen Fachbereich innerhalb der beiden Cluster DIENSTLEISTUNGEN oder Cluster TECHNIK zu wählen. Dieser Fachbereich kann während des Schuljahres nicht mehr gewechselt werden.

Alle Schüler der Polytechnischen Schule lernen - vor allem im Bereich der alternativen Pflichtgegenstände - den lebenspraktischen und berufsbezogenen Umgang mit dem Computer.